Strategien und Lösungen für zukunftsfähige Stadtwerke und Versorger

 

„Die Zukunft im Blick“ lautet das Motto der Stadtwerke Schwäbisch Hall GmbH und der Somentec Software GmbH für die kommende E-world energy & water. Der allgemeine Slogan bildet die Klammer für eine breite Palette handfester Services und Produkte, die beide Unternehmen unter der Dachmarkte SHERPA-X Stadtwerken und Versorgern als Fitmacher zur Verfügung stellen. Besonders im Fokus werden die Themen Heiz- und Warmwasserkostenabrechnung sowie Netzlastflussberechnung im Niederspannungsnetz stehen.

Die Netzlastflussberechnung ist zwar kein SHERPA-X-Produkt, hat für Stadtwerke jedoch zentrale Bedeutung für das Beherrschen und Steuern der zunehmend dezentralen Energieversorgung auf Basis erneuerbarer Energien. Zukünftige Geschäftsmodelle wie das Management von Fotovoltaik-Anlagen, Stromspeichern, Ladesäulen für Elektromobile und Flexibilitäten sind nicht möglich ohne konkrete Kenntnis der aktuellen Netzzustände. Die Stadtwerke Schwäbisch Hall werden in Essen zeigen, wie sie ihr Niederspannungsnetz mit Hilfe der Venios Energy Platform der Frankfurter Venios GmbH transparent gemacht haben. Wie sich diese Transparenz in operative Vorteile ummünzen lässt, von denen das gesamte Versorgungsunternehmen profitieren kann, zeigt der Plattformpartner Venios GmbH. Mit diesem Projekt gehören die Stadtwerke Schwäbisch Hall zu den Vorreitern im deutschen Strommarkt.

Submetering im Entscheidungsstau

Wie im Vorjahr zählt die Heiz- und Warmwasserkostenverteilrechnung zu den E-world-Highlights der Haller Stadtwerke und Somentec. Das gemeinsam mit Minol Messtechnik realisierte White-Label-Produkt können Energielieferanten und Stadtwerke als Process as a Service nutzen. Das heißt, das Stadtwerk vor Ort tritt gegenüber der lokalen Wohnungswirtschaft als Submetering-Dienstleister in Erscheinung, während die operative Abwicklung im Hintergrund durch Minol und die die Stadtwerke Schwäbisch Hall auf Basis der Somentec-Lösung XAP.heizkosten erbracht wird.

Durch gesetzliche Rahmenbedingungen (Energieeffizienzrichtlinie der EU, Messstellenbetriebsgesetz), den allgegenwärtigen Trend zur Digitalisierung und starkes Interesse aus den Wohnungswirtschaft (resultierend aus Unzufriedenheit mit den großen Messdiensten) ist das Produkt Heiz- und Warmwasserkostenverteilrechnung aktueller denn je. Aus verschiedenen Gründen (Informationsdefizite, Strategiefindung, Umsetzung) tun sich Stadtwerke allerdings noch schwer mit einer Entscheidung. Matthias Knödler, Bereichsleiter Energiewirtschaft der Stadtwerke Schwäbisch Hall, ist trotzdem optimistisch. „Das Interesse an unserem White-Label-Produkt Heizkostenabrechnung ist konstant groß. Dass die Lösung schlüssig konzipiert ist und Stadtwerken einen relativ leichten Einstieg in das Submetering-Geschäft ermöglicht, wird uns in Gesprächen immer wieder bestätigt. Wir freuen uns auf viele interessante Gespräche auf der Messe.“

Software für flexible Prozessautomatisierung

Keineswegs im Hintergrund steht in Essen selbstverständlich, was die Stadtwerke Schwäbisch Hall und Somentec Software außerdem im gemeinsamen SHERPA-X-Portfolio aufbieten: nämlich vielfältige Prozessdienstleistungen sowie leistungsstarke Abrechnungslösungen für Energie- und Wasserwirtschaft, Stadtwerke und Querverbund. Somentec-Geschäftsführer Olaf Polak: „Mit der neuen Version 9.8 unserer Standard-Software XAP., in der mehr als 25 Jahre Erfahrung, Branchenwissen und kontinuierliche Innovation stecken, stellt Somentec dem Markt eine schlanke Lösung zur Verfügung, die Geschäftsprozesse flexibel automatisiert und Stadtwerke fit für kommende Aufgaben macht.“

Mit XAP 9.8. wurden auch die neuen und komplexen Anforderungen der MaKo 2020 umgesetzt.

Somentec
Somentec

WEITERE AKTUELLE

POSTS

Die etwas andere E-world

  Anfang Mai veranstalten wir ein virtuelles Alternativprogramm zur ...

Energieverbrauch in Gebäuden optimieren

  Demand Response in Gebäuden und Quartieren. Unser Video entstand für das ...

Jetzt startet unser Blog "ALLES MIT ENERGIE"

DER BERG RUFT – UND WIR SCHREIBEN MIT Die Energiewirtschaft ist nicht selten ...

WOBEI KÖNNEN WIR

IHNEN BEHILFLICH SEIN?

Für welche Produktgruppe interessieren Sie sich?

Ihre Anfrage