Forschungsprojekt REWARDHeat

 

Im Rahmen des neuen europäischen Projekts H2020 REWARDHeat, das im vergangenen Oktober 2019 gestartet ist, werden in den nächsten vier Jahren von 28 Projektpartnern innovative Niedertemperatur-Fernwärmenetze in acht europäischen Städten installiert​. In vorgesehene Fernwärmenetze können durch ihr niedriges Temperaturniveau auch Energiequellen mit niedrigeren Temperaturen gespeist werden (von 10 bis 60 Grad Celsius), wodurch die Anzahl der nutzbaren Energiequellen deutlich ansteigt. So können auch bisher nicht nutzbare Abwärmequellen z.B. aus Kühlprozessen oder Abwasserleitungen effizient eingebunden werden. Diese innovativen Fernwärmesysteme bieten somit eine kosteneffektive Möglichkeit, um CO2-Emissionen deutlich zu reduzieren und Abwärme nutzbar zu machen. Im Rahmen des Projekts arbeiten die Experten nicht nur an Details der technischen Umsetzung, sondern entwickeln auch an die neue Technologie angepasste Geschäftsmodelle für Energieversorger.

enisyst entwickelt innerhalb des Projekts ein kosteneffizientes intelligentes Steuerungssystem für die dezentrale Einspeisung von Abwärme in Wärmenetze. Dieses Steuerungssystem wird beispielhaft in zwei der vorgesehenen Demonstrationsnetze eingebunden.

Weitere  Informationen:
Die Webseite des Projekts: Webseite RewardHeat
Erklärvideo auf YouTube: Video #REWARDHeat

This project has received funding from the European Union’s Horizon 2020 research and innovation programme under grant agreement No. 857811.

enisyst
enisyst

WEITERE AKTUELLE

POSTS

Netzsicherheitskonferenz 2022: Austausch wichtiger denn je

Zum 22 mal trafen sich anlässlich der Netzsicherheitskonferenz ca. 70 ...

XAP. wird zur Cloud-Lösung

Die rund 160 Teilnehmerinnen und Teilnehmer des XAP.-Anwendertreffens in Bad ...

Starkes Interesse bei Anwenderkonferenz 2022

Die diesjährige Anwenderkonferenz der Somentec Software GmbH ist wieder auf ...

WOBEI KÖNNEN WIR

IHNEN BEHILFLICH SEIN?

Für welche Produktgruppe interessieren Sie sich?

Ihre Anfrage